GOTS Certification 

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien. Dies wird regelmäßig vor Ort in den Produktionsbetrieben von unabhängigen Zertifizierungsstellen kontrolliert. Letztlich soll dem Endverbraucher bei seiner Kaufentscheidung durch das GOTS Label am Produkt Sicherheit gegeben werden, da nur Produkte, die diesen Anforderungen entsprechen, das GOTS-Siegel tragen dürfen.

Baumwolle

Baumwolle, die den GOTS Kriterien entspricht, wird ökologisch angebaut. Dabei werden keine Pestizide oder andere Schadstoffe verwendet, die der Umwelt und der Gesundheit der Bauern schaden. Außerdem werden nur natürliche Dünger verwendet. Chemische Entlaubungsmittel zur Erleichterung einer maschinellen Ernte werden nicht eingesetzt, die Baumwolle wird von Hand gepflückt.

 

Weiterverarbeitung

Alle Produzenten in der Produktionskette vom Anbau bis zum fertigen Kleidungsstück müssen GOTS-zertifiziert sein, damit das GOTS-Logo verwendet werden darf.
Alle eingesetzten chemischen Zusätze, wie z. B. Farbstoffe und Hilfsmittel, müssen bestimmte umweltrelevante und toxikologische Kriterien erfüllen. Auch für die Verwendung von Accessoires gelten entsprechende Anforderungen.
Das Stricken, Weben, Färben und Ausrüsten der Stoffe muss umweltverträglich sein, es dürfen nur vom GOTS zugelassene Substanzen und Prozesse eingesetzt werden. Dabei muss folgendes eingehalten werden:

  • Kein Bleichen mit Chlor, sondern auf Sauerstoffbasis

  • Keine optischen Aufheller

  • Färben nur mit vom GOTS zugelassenen Farbstoffen

  • Drucken mit Farben auf Wasserbasis

  • Das Abwasser muss in einer Kläranlage aufbereitet werden

 

Die Sozialstandards

Zusätzlich zur nachhaltigen Herstellung von Textilien berücksichtigt der GOTS auch soziale Standards in der Produktionskette. Diese basieren auf den Kriterien der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), die folgendes beinhalten:

  • Zahlung von existenzsichernden Löhnen

  • Gesundheits- und Sicherheitsschutz am Arbeitsplatz

  • Soziale Absicherung und Arbeitsverträge

  • Keine Diskriminierung

  • Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit

  • Recht auf Organisationsfreiheit und kollektive Tarifverhandlungen